Psychologischer Erziehungsberater

_________  Psychologischer Erziehungsberater  _________

 

Eltern sehen sich heute zunehmend mit diversen Anforderungen an sich und auch an ihre Kinder konfrontiert. Das gesellschaftliche Bild, wie die „ideale Mutter“ oder der „ideale Vater“ auszusehen haben, verursachen häufig ein Gefühl der Überforderung. Die Bedenken, welcher Konflikt und welche Schwierigkeiten beim Heranwachsen der Kinder „normal“ sind und bei welchen Problemen die familiäre Kompetenz zur Lösung allein nicht ausreicht, ist allseits verbreitet.

„Denn eine erfolgreiche Erziehung von Kindern und Jugendlichen ist schwieriger als viele Menschen denken“.

Hier sind Sie als Erziehungsberater oder Erziehungsberaterin gefragt. Denn viel häufiger als früher sind Eltern und andere Erziehende heute bereit, sich in Fragen der Erziehung kompetente Unterstützung zu holen; dies wird allein schon an der Vielfalt von Erziehungsratgebern im Buchhandel und im Internet deutlich. Gut ausgebildete Gesprächspartner in der Erziehungsberatung werden gern um Hilfe gebeten.

Denn die Erziehung eines Kindes zu einer mündigen, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit gehört sicher zu den besonderen Herausforderungen einer Familie. Diese alltägliche, vermeintlich banale Aufgabe stellt viele Eltern vor große Schwierigkeiten, die sie nicht allein aber auch nicht mehr innerhalb der Familie bewältigen können. In ihrem Wunsch nach einer zugewandten, aber auch förderlichen und kompetenten Unterstützung ihrer Kinder suchen Erziehende nach Orientierung: Wie fördere ich die kindliche Entwicklung am besten? Wie sind schwierige Phasen zu überwinden? Wie löse ich Konflikte?  

In der Erziehungsberatung unterstützen Sie Eltern und Kinder bei der Lösung typischer Fragen und Probleme, wie sie in Familien immer wieder auftreten. Dies kann im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit ebenso geschehen wie auch in Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Tagesstätten oder Jugendämtern. Auch innerhalb der eigenen Familie kommt Ihnen Ihr Wissen aus dem Lehrgang bei Erziehungsfragen zugute.

Mit dem fundierten Wissen aus dem Lehrgang mit den Themenfeldern Entwicklung, Erziehung, Lernen, Beratung und Konfliktbewältigung sowie Wissenstransfer sind Sie für alle Herausforderungen in der Erziehungsberatung bestens gerüstet.

Da es in der Erziehung naturgemäß um Menschen, große und kleine, und deren Beziehung zu einander geht, liegt ein Schwerpunkt in unserer Ausbildung auf der Beobachtung und Analyse von Problemsituationen wie Trennung, Tod eines Elternteils, schwere Erkrankung eines Elternteils uvm mit der anschließenden Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten. Die entwickelten Maßnahmen gilt es dann in der Beratung einfühlsam und zielorientiert umzusetzen.