Aus- und Weiterbildung zum/zur psychologischen Berater/-in

Psychologischer Berater ein verantwortungsvoller Beruf mit Zukunft…

Lehrgangsbeschreibung:

Psychologische Beratung außerhalb der Heilkunde zählt zum einem zu den verantwortungsvollsten aber zum anderen auch zu den abwechslungsreichsten Berufen unserer Zeit. Neue Herausforderungen mit denen sie täglich konfrontiert sind, machen diesen Beruf überaus attraktiv. Die intensive und breit gefächerte Ausbildung zum/zur psychologischen Berater/-in bietet Ihnen das ideale Fundament für verschiedenste Einsatzbereiche. Nach erfolgreichem Abschluss können Sie beispielsweise Menschen in belastenden Lebenssituationen psychosozial unterstützen, Paare auf ihrem Weg aus der Krise begleiten, als Karriereberater tätig sein oder Menschen als Health-Care Berater unterstützen, ihre psychische Gesundheit aufrechtzuerhalten. Sie sind in der Lage, Ihre Klienten verantwortungsvoll und kompetent zu beraten, erfolgreich und mit Freude diesen Beruf auszuüben und/oder eine eigene Beratungspraxis zu eröffnen und zu führen.

„Die Ausbildung zum psychologischen Berater setzt ein solides Studium voraus“…

Die enge Kooperation mit dem Verband psychologischer Berater (VpsyB) ermöglicht Ihnen vom Ausbildungsbeginn an intensive Kontakte zu den verschiedenen Ansprechpartnern des VpsyB zu knüpfen und den fachlichen Austausch mit zukünftigen Berufskollegen anzustoßen.

Die Ausbildung zum/zur psychologischen Berater/-in liegt nicht nur wieder im Trend sondern bietet Ihnen auch für Ihre Zukunft ein sicheres Standbein in einer Sparte mit stetig wachsender Nachfrage. Der/die psychologische Berater/-in kann Hilfesuchenden sowohl in großen Konzernen wie auch in einer privaten Beratungspraxis Lösungswege bieten und somit das Leben ihrer/seiner Klienten optimieren.

Psychologische Berater/-innen sind das moderne Gegenstück zum Philosophen der Antike, zum Seelsorger und zur Großfamilie, die seinerzeit beratend zur Seite standen.

Zielsetzung

Das Tätigkeitsfeld psychologischer Berater/-innen ist vielseitig und abwechslungsreich. Die Hauptaufgabe liegt darin, mit Klienten außerhalb der Heilkunde in akuten Belastungssituationen Wege aus der Krise zu erarbeiten, das psychische Wohlbefinden des Klienten zu stärken, um so letztlich einer psychischen Erkrankung vorzubeugen. Der/die psychologische Berater/-in bietet den Klienten objektive, neutrale und zudem wertschätzende Unterstützung in Lebenskrisen oder auch bei der persönlichen Weiterentwicklung und steht ihnen zur Seite.

Inhalte des Lehrgangs:

Bedeutende Teilbereiche der Ausbildung sind zum Beispiel:
 Persönlichkeitsthemen wie z. B.
o Persönlichkeitsentwicklung, Selbstfindung, Verbesserung der Beziehungsfähigkeit, Unterstützung in psychosozialen und persönlichen Krisen
 Berufliche Themen wie z. B.
o Berufswahl, Karriereentwicklung entsprechend der persönlichen Ressourcen, Entwicklung von Bewerbungsstrategien, Optimierung des individuellen Zeitmanagements, Steigerung der Arbeitsmotivation, Umgang mit Mobbingsituationen.
 Lebensabschnittsthemen wie z. B.
o Umgang mit altern, Trauer und Tod, Umgang mit Pubertierenden, Eintritt in Schule und Berufsleben, Eltern werden, Midlife-Crisis
 Persönliche Beziehungsthemen wie z. B.
o Beziehungskrisen, Untreue, Kommunikationsprobleme, Erziehungsthemen, Sexualthemen, Trennungs- und Scheidungsthemen
 Soziale Beziehungsthemen wie z. B.
o Konfliktthemen, Konfliktmanagement, Analyse und Bearbeitung von Bedürfnis- bzw. Wertekonflikte, Konfliktvermeidung, gruppendynamische Interaktionsprozesse.
 Kommunikationsthemen wie z.B.
o Gesprächs- und Verhandlungsführung, Metakommunikation, verbale und nonverbale Kommunikationsmöglichkeiten, erkennen unterschiedlicher Kommunikations-ebenen
Möglichkeiten nach der Ausbildung
Als Absolvent der Ausbildung zum/zur psychologischen Berater/-in eröffnet sich Ihnen ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern. Beispielsweise können Sie in Beratungsstellen tätig sein, Ihre eigene psychologische Beratungspraxis eröffnen oder in Heimen tätig sein. Auch in Bereichen der Wirtschaft oder in großen Konzernen können Sie als Berater arbeiten. Weitere Möglichkeiten sind: MPU-Berater, Fachberater für Pflege, Mobbingberater, Paarberater, Burn-Out-Prävention Beratung, Fachberatung für Angehörige psychisch Kranker.
Komponenten
Ihre Ausbildung zum psychologischen Berater findet berufsbegleitend in Präsenzseminaren statt, die sich aus Frontalunterricht und Workshops zusammensetzen.
Sie haben die Möglichkeit Ihr Wissen und Können an realen Klienten unter Supervision zu erproben. Die Akademie psychologischer Berater bietet Ihnen die Möglichkeit den realen Berufsalltag zu erleben, Ihr Auftreten gegenüber Klienten zu erproben und Selbstsicherheit in der Beratung zu gewinnen. Sie können somit bereits während der Ausbildung Berufserfahrung erlangen.

Die Fakten…

Trainer:
Dozententeam mit langjähriger Berufserfahrung
Kursart: zertifizierter Lehrgang
Max Teilnehmer: 12 Teilnehmer/ -innen
Seminarunterlagen: Ja, im Preis enthalten

Zertifikate

Ja, Abschluss als „zertifizierter psychologische/-r Berater/-in“
Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit ohne Zusatzkosten die Gütesiegel Prüfung des VpsyB „Qualitätsgeprüfter psychologischer Berater“ abzulegen.

Zielgruppe
Wiedereinsteiger/-innen, die sich beruflich verändern und/oder verbessern möchten, Quereinsteiger mit „Psychologie-Interesse“ und/oder psychologischer Vorbildung, Vertrauensleute, Vertrauenslehrer, Erzieher/-innen, Teamleiter in Service, Reklamation und Kundendienst, Personaler, Mitarbeiter und Führungskräfte bei Outplacement und Inplacement-Gesellschaften, Pflegekräfte, Betriebsräte, Mitarbeiter/-innen auf Ämtern, Menschen, die beruflich weiterkommen möchten, einen anderen Weg einschlagen wollen, sich in diesem Bereich selbstständig machen oder die in Unternehmen als Berater arbeiten möchten.

Termine / Ort
Kursbeginn in München am 17. März 2017 (Erstvorlesung)
Weitere Termine/Ort auf Anfrage!

Die Folgetermine der weiteren Präsenztreffen- voraussichtlich einmal im Monat samstags – werden im jeweiligen Kurs bekannt gegeben.
Intensivseminar
Aufgrund mehrerer Nachfragen bietet die ApsyB einen Intensivlehrgang zum modernen psychologischen Berater in München an.
Der Unterricht findet jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr statt, an den Kurstagen sind dann noch abendliche Workshops jeweils von 19 Uhr bis 21 Uhr vorgesehen.
Beratungspraxis (Musterklienten) findet dann täglich von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr statt.
Die Teilnehmerzahl ist limitiert auf 8 Teilnehmer.

 

Dauer und Ablauf
Die Ausbildungsdauer beträgt 18 Monate. Nach 12 Monaten haben Sie die Möglichkeit sich auf verschiedene Fachgebiete zu spezialisieren. Angebotene Fachstudiengänge sind:

• Zertifizierte/-r psychologische/-r Fachberater/-in für Pflegekräfte und pflegende Angehörige
• Zertifizierte/-r psychologische/-r Mobbingberater/-in
• Zertifizierte/-r psychologische/-r Paar- und Familienberater/-in
• Zertifizierte/-r psychologische/-r Berater/-in für Suchtprävention-Co-Abhängigkeit und MPU-Vorbereitung

Innerhalb der Ausbildung finden vier schriftliche und zwei mündliche Zwischenprüfungen statt. Die Abschlussprüfung umfasst mündliche, praktische und schriftliche akademieinterne Prüfungen sowie das Erstellen einer schriftlichen Abschlussarbeit. Nach bestandener Abschlussprüfung sind Sie vom Verband der psychologischen Berater (VpsyB) als zertifizierter Berater anerkannt, da das Curriculum in Zusammenarbeit mit dem VpsyB erarbeitet wurde.

Gebühr
Die Studiengebühr beträgt Brutto 6.545,00 € (5.500,00 € zzgl. 19% MwSt).
Darin enthalten sind die Zertifizierungs- und Betreuungsgebühren, alle Prüfungsgebühren und die Skripte zu jeder Kurseinheit. Ergänzungsliteratur wird empfohlen.
Bei Einmalzahlung erhalten Sie 5% Rabatt auf die Netto-Summe. Andere Zahlungsmöglichkeiten sind auf Anfrage möglich.

 

Fördermöglichkeiten

Verschiedene Fördermöglichkeiten, z. B. die Fachkursförderung, befinden sich momentan noch in der Klärungsphase, bitte fragen Sie bei Ihrer Anmeldung nach.

 

Kontakt und Anmeldung

apsyb@outlook.de Telefon: +49 (0)89 – 260 19 384

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

Karrierechancen durch psychologisches Fachwissen
Eine intensive und breit gefächerte Ausbildung mit der Möglichkeit sich auf verschiedene Fachgebiete zu spezialisieren
Top Dozenten mit langjähriger Berufserfahrung
Bereits während der Ausbildung können Sie erste Praxiserfahrungen sammeln
Sehr enge Kooperation mit dem Verband psychologischer Berater
Breites Tätigkeitsspektrum nach der Ausbildung
Fördermöglichkeiten (werden momentan noch geprüft)

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
ApsyB Akademie
Ihr Bildungsträger
Akademie für psychologische Berater

Wir, die Akademie psychologischer Berater sind ein privates Aus- und Weiterbildungsinstitut und bilden seit 2012 Experten für psychologische Beratung außerhalb der Heilkunde aus. Da uns die hohe Verantwortung, die dieser Beruf mit sich bringt bewusst ist, sehen wir uns als Dienstleister sowohl am Studierenden als auch an den künftigen Klienten unserer Absolventen.
Unsere Studenten/-innen profitieren von unserer lang-jährigen Erfahrung und natürlich auch von unserem weitreichenden Netzwerk in dieser Branche. Die enge Kooperation mit dem Verband psychologischer Berater (VpsyB) ermöglicht unseren Studenten/-innen von Anfang an einen intensiven Kontakt zu den verschiedenen Ansprechpartnern des VpsyB sowie den fachlichen Austausch mit zukünftigen Berufskollegen.
Eine Ausbildung an der Akademie für psychologische Berater bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten der Weiterbildung. Nicht nur um einen neuen Beruf zu ergreifen, sondern auch zur persönlichen Weiterentwicklung. So sehen unsere Dozenten/-innen ihre Aufgabe in der Ausgestaltung von Bildungsangeboten, die sich sowohl an den Zielen der Institution ausrichten, als auch an den Interessen und Bedürfnissen der zukünftigen Klienten orientieren.
Bereits seit Gründung der Akademie liegt unsere Priorität darauf, bei allen Bildungs- und Studien-gängen schon während der Ausbildung einen Eindruck der realen Berufswelt zu vermitteln, um so den Übergang vom Studium und der Ausbildung zum Beruf bestmöglich zu ebnen. Unser gesamtes Bildungsangebot ist praxisnah ausgerichtet und wird von didaktisch geschulten und erfahrenen Fachdozenten/-innen vermittelt. Wir unterstützen herausragende und leistungsbereite Studenten/-innen, wenn sie sich weiter qualifizieren und sich auf dem zweiten Bildungsweg eine neue Existenz aufbauen wollen.
Zusätzlich binden wir regelmäßig Experten in die Lehre ein, die als Gastdozenten/-innen fungieren, wertvolle Vortragsreihen an-bieten und sich zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung stellen. So werden neueste Impulse und Strömungen aus den verschiedenen Fachbereichen ohne Umwege in den Unterricht integriert. Zudem können so unsere Studierenden und Fachschüler direkte Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern knüpfen und eigene Netzwerke aufbauen, die den Einstieg in den Beruf nach erfolgreichem Abschluss erleichtern.
An unserer Akademie wird fachspezifisches Wissen in kleinen Studiengruppen vermittelt und das gestalterische Denken und Arbeiten sowie die Emotionalität sensibilisiert. Darüber hinaus bietet der Unterricht die Möglichkeit, projekt- und teamorientiert zu lernen und dabei die so genannten „Soft-Skills“ zu trainieren. Unsere Studenten/-innen werden angeregt, individuell ihre ganz persönlichen Möglichkeiten und Stärken zu erproben, um diese interdisziplinär in engem Kontakt mit der Praxis zu entfalten. Wir legen großen Wert auf Qualität. Bei allen unseren Lehrgangsangeboten herrscht Transparenz in Bezug auf: Zielsetzung, Teilnahmevoraussetzungen, Teilnahmebedingungen, Abschluss, Dauer, Ort, Preis, Zahl der Unterrichtsstunden, eingesetzte Methoden, Prüfungsmodalitäten und Geschäftsbedingungen.
Außer Frage steht, dass die Entscheidung für das passende Weiterbildungsinstitut absolute Vertrauenssache ist und die Chemie zwischen Dozenten und Studenten stimmen muss. Aus diesem Grund hat jede/-r Interessent/-in die Möglichkeit ein persönliches Vorgespräch mit unserer leitenden Dozentin Frau Sandra Neumayr zu führen. Dabei können alle offenen Fragen zur Ausbildung und auch zur persönlichen Eignung geklärt werden.
Wir freuen uns, Sie als zukünftige/-n Studentin oder Student in unserer Akademie für psychologische Berater willkommen zu heißen.

Verbindliche Anmeldung
Name, Vorname__________________________________________________________________________________
Unternehmen____________________________________________________________________________________
Straße / Nummer_________________________________________________________________________________
PLZ / Ort________________________________________________________________________________________
Telefon_________________________________________E-Mailadresse __________________________________
melden mich hiermit für den Lehrgang
Titel Ausbildung zum/zur „Psychologischen Berater/-in“
Bildungsträger Akademie psychologischer Berater
in/am/um

München, Kursbeginn: 24. März 2017

verbindlich an.
Seminargebühr (Nettopreise)
Die Seminargebühr beträgt: 5.500,00 € Netto (6.545,00 € Brutto). Bei Einmalzahlung erhalten Sie 5 % Rabatt. Eine Ratenzahlung ist möglich, bitte fordern Sie Ihr persönliches Angebot an.
Detailbestätigung:
Wenn Sie mit allen Teilen des Angebotes einverstanden sind, bitten wir Sie, den Auftrag ordnungsgemäß unterschrieben und gestempelt per E-Mail an: apsyb@outlook.de zurückzusenden. Bestandteil des Vertrages sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von all4education bzw. dem durchführenden Bildungsträger, die Sie nachfolgend finden.
Die für diesen Lehrgang gültigen AGB habe ich erhalten, gelesen und akzeptiere sie:

 

_______________________________________________________________________________________________
Datum, Unterschrift Auftraggeber, Stempel

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Akademie psychologischer Berater

VERBINDLICHE ANMELDUNG – VERTRAGSSCHLUSS
Mit dem Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars reservieren Sie zunächst Ihren Platz in der gewählten Ausbildung bzw. dem gewählten Seminar. Sie erhalten dann von uns per E-Mail eine verbindliche Anmeldebestätigung sowie einen Ausbildungsvertrag (Vertragsschluss), nachdem wir zuvor die Kapazitäten geprüft haben. Anschließend senden wir Ihnen per E-Mail oder per Post die dazugehörige Rechnung.
Sollte eine Veranstaltung bereits ausgebucht sein, haben Sie die Möglichkeit, sich auf unsere Warteliste setzen zu las-sen. Sobald ein Platz für Sie frei wird, erhalten Sie von uns umgehend eine Nachricht.
FÄLLIGKEIT DER RECHNUNG UND ZAHLUNGSMODALITÄTEN
Wenn Sie bei der Zahlungsweise die Variante VORAUSZAHLUNG gewählt haben, ist diese spätestens vier Wochen vor Ausbildungs- bzw. Seminarbeginn fällig, mithin zu leisten.
Bei der Variante RATENZAHLUNG ist die erste Anzahlung vier Wochen vor Kursbeginn fällig. Die Raten werden dann entsprechend der Rechnung monatlich von Ihrem Konto eingezogen, sofern Sie uns eine gültige Einzugsermächtigung erteilt haben. Soweit einzelne Raten nicht eingezogen oder Lastschriften zurückgegeben werden müssen, erheben wir eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 8,00 Euro pro Lastschrift.
Für Anmeldungen, die später als vier Wochen vor Kursbeginn bei uns eingehen, ist die jeweilige Zahlung bzw. Gebühr mit Erhalt der Rechnung sofort fällig. Für Anmeldungen zu Ausbildungen, die früher als 2 Monate vor Kursbeginn bei uns eingehen, kann eine Frühbucherermäßigung von 3% als Skonto beansprucht werden, die Kursgebühr ist dann innerhalb von 7 Tagen fällig.
BITTE BEACHTEN SIE: Der Frühbucherrabatt muss ausdrücklich beantragt werden. Der Antrag muss mehr als 2 Monate vor Kursstart gestellt werden. Bitte vermeiden Sie Rechnungsumstellungen, da diese je nach Aufwand eine Gebühr nach sich ziehen können.
MINDESTTEILNEHMERZAHL
Alle Veranstaltungen finden erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen statt.
PROGRAMMÄNDERUNGEN
Zwingende Programmänderungen bzgl. Dozent bzw. Termin behalten wir uns vor. Soweit dadurch Verschiebungen unvermeidbar werden, verlängert sich der Ausbildungszeitraum entsprechend.
VERANTWORTLICHKEIT UND HAFTUNG
Die Teilnahme an den Kursen ist während einer Schwangerschaft oder psychotherapeutischen Behandlung nur nach Absprache mit uns möglich. Unsere Ausbildungen ersetzen keine ärztliche Behandlung oder Therapie. Die Haftung wegen Körper- und Sachschäden beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
RÜCKTRITT BZW. KÜNDIGUNG SOWIE DIE DAZUGEHÖRIGEN FRISTEN UND STORNOGEBÜHREN
VORAB: Die vorgesehenen Laufzeiten liegen im Interesse beider Vertragspartner: Um eine verlässliche Ausbildungs-grundlage für Sie zu schaffen, ist längerfristige Bindung notwendig. Schließlich kann das Lernziel nur durch eine längerfristige Teilnahme erreicht werden. Nicht besuchte Lektionen können nachgeholt werden. Grundsätzlich sind keine Rückerstattungen des Kursgeldes aufgrund von nicht besuchten Lektionen möglich. Hier bieten wir diverse Möglichkeiten vor Beginn der Ausbildung an, sich selbst ein Urteil über unsere Ausbildungsqualität zu machen wie etwa in Form von individueller Beratung.
KÜNDIGUNGSRECHT:
Sie haben das außerordentliche Kündigungsrecht („wichtiger Grund“) nach § 626 BGB, wohingegen die Regelungen gemäß § 621 BGB ausgeschlossen werden. Kündigungen müssen stets schriftlich per Einschreiben bei uns eingereicht werden, und zwar innerhalb der gesetzlichen Zweiwochenfrist. Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, in dem Sie von den zur Kündigung berechtigenden Tatsachen Kenntnis erhalten. Mit Ablauf der Frist verfällt das Recht zur außerordentlichen Kündigung. Bitte beachten Sie, dass ein außerordentlicher Grund innerhalb der 14-Tages-Frist auch nachgewiesen werden muss.
Im Übrigen gelten folgende Besonderheiten bzgl. der KÜNDIGUNGSFRISTEN, die der Länge der Ausbildung geschuldet sind: Für alle Ausbildungen gilt AB EINEM MONAT vor Ausbildungsbeginn: Die Kündigung ist erstmals nach 12 Monaten zum Ende des 12. Studienmonats möglich.
STORNOGEBÜHREN: Bei Stornierung eines Seminars BIS EINEM MONAT VOR BEGINN fällt eine Stornogebühr von 25 Euro je Seminar an. Nach diesem Zeitraum fällt die volle Gebühr an. Bei Stornierung einer Prüfung BIS ZWEI MONATE VOR DEM ERSTEN PRÜFUNGSTEIL fällt eine Stornogebühr von 25 Euro an. Nach diesem Zeitraum fällt die volle Gebühr an. Bei Stornierung oder Kündigung einer Ausbildung bis zwei Monate vor Beginn zahlen Sie lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 150 €. Diese wird mit der Einschreibegebühr verrechnet. Bei einer Stornierung der Ausbildung bis einem Monat vor Beginn oder einer Kündigung aus wichtigem Grund müssen Sie zusätzlich 20 % der noch fälligen Ausbildungs- als Stornierungsgebühr zahlen.
HINWEIS: Etwaige Stornierungskosten werden Ihnen bei späterer Belegung einer Ausbildung innerhalb von 24 Monaten wieder gutgeschrieben!
©ApsyB UG! Akademie psychologischer Berater