Home / Ausbildung – Einzelberater

Ausbildung – Einzelberater

Ausbildung zum zertifizierten psychologischen Einzelberater

Der Studiengang Psychologischer Berater richtet sich an eben jene die den Wunsch haben psychologisch beratend tätig zu sein oder auch an Menschen mit verstärktem Interesse im Bereich der Psychologie und persönlicher Weiterentwicklung.

Ziel aller Dozenten der Akademie psychologischer Berater ist es, dass alle Absolventen der Akademie nach erfolgreichem Abschluss des Ausbildungslehrganges absolute Experten in der psychologischen Beratung sind und so sicher, verantwortungsbewusst  und erprobt in der Beratungspraxis sind.

Unser  Curriculum , das in  18 Unterrichtseinheiten vermittelt wird, liegt auf universitärem Niveau und beinhaltet unter anderem  Themenbereichen wie unteranderem  Persönlichkeitspsychologie, Entwicklungspsychologie, Klinische Psychologie,   Kommunikationspsychologie, systemische Psychologie, Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie sowie de Unterweisung in diverse Beratungsstile aber auch die Philosophie der Psychologie

Unter psychologischer Beratung verstehen wir die professionelle, bewusste und geplante Beratung, Betreuung und Begleitung von gesunden Menschen in Entscheidungs- und Problemsituationen. Sie stellt insbesondere eine Hilfestellung und ein Angebot für Menschen dar, die unter den alltäglichen Belastungen oder Krisensituationen leiden, die für ihr Leben eine neue Richtung und Weg suchen oder die, die sich persönlich weiterentwickeln wollen.

Diese professionelle Beratung versucht, durch gezielte Gespräche, stützende und aktivierende Methoden und Techniken, individuelle Potentiale zu wecken und deren Wachstum zu fördern. Aufbauend auf einer von Empathie und Objektivität geprägten zwischenmenschlichen, persönlichen Beziehung verfolgen psychologische Berater in ihrer Arbeit folgende Ziele für und mit ihren KlientInnen:

Einsicht in die belastende Situation finden,
wichtige und schwierige Entscheidungen treffen,
Neuorientierung im Leben finden,
Handlungsfähigkeit wieder gewinnen,
Ressourcen entdecken und nützen,
Störungen bewältigen,
Selbstverantwortung und Beziehungsfähigkeit fördern.

 

Sie beraten Klienten außerhalb der Heilkunde insbesondere in den Bereichen:

 

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbstfindung
  • Problemlösung
  • Verbesserung der Beziehungsfähigkeit
  • Erhaltung seelischer Gesundheit.
  • Stress entschärfen lernen

 

Zudem sind sie nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung zum psychologischen Berater auch in der Lage, Klienten kompetent im zwischenmenschlichen Bereich zu beraten.

Das persönliche Umfeld eines Menschen besteht aus den Personen, die ihn umgeben und die entscheidenden Einfluss auf ihn ausüben – nicht nur seiner Familie, auch wenn ihr natürlich eine besondere Bedeutung anerkannt werden muss, da wir als Einzelne die längste Zeit unseres Lebens in ihr eingebettet sind, wir aus ihr “hervorgegangen” sind und entscheidende Prägungen von ihr ausgehen.

Die Themen – etwa der Familienberatung – sind alle Fragen von Familienplanung bis zu Trennung, Tod, Scheidung, Ablösung der heranwachsenden Kinder, Erziehungsfragen, Schwiegereltern und Kinder, der Platz alter und pflegebedürftiger Menschen, der Umgang mit diesen, Probleme des Zusammenlebens, der Erbschaft, Generationskonflikte und schwelende Krisen. Die Themenliste ist bunt wie ein Gemüsegarten, weil fast jedes Thema unter dem Aspekt oder im Zusammenhang mit “Familie” auftauchen kann und unsere Geschichte und Entwicklung als “Einzelne” bestimmt.

Ein anderer, wichtiger Teil unseres Umfeldes ist die Beziehung zum Partner. Die Themen (der Paarberatung) ergeben sich meist aus Beziehungsproblemen wie: Wunsch nach Aufrechterhaltung oder Verbesserung der Beziehung; Störungen im erotisch-sexuellen Bereich (z.B. auch sexuelle Gewalt); Ehekrisen; Treue/Untreue; Entscheidungshilfe, ob Beziehung aufrecht bleiben soll; Trennung; Scheidung; Aufteilung der Hausarbeit, des Einkommens etc.

 

Somit ergeben sich für den psychologischen Berater im zwischenmenschlichen Bereich folgende Beratungsfelder:

 

  • Partnerschafts- und Ehethemen, d.h. Analyse und Bearbeitung von Konflikten, Krisen und Veränderung in Paarbeziehungen
  • Familienthemen, d.h. Analyse und Bearbeitung von Familienklima, Familiendynamik
  • Scheidungs- und Trennungsthemen
  • Erziehungsthemen, wie allgemeine Fragestellungen, spezielle Erziehungsprobleme und Verhaltensweisen, Themen im Bereich Schule, Lernen und Prüfungen
  • Sexualthemen, d.h. Fragen im Zusammenhang mit sexueller Aufklärung, Identität und sexuellem Verhalten

 

Kompetente psychologische Beratung setzt ein solides psychologisches Grundlagenwissen in Theorie und Praxis voraus, ebenso jedoch das Wissen um die Gefahren und Grenzen psychologischer Intervention und rechtliche Rahmenbedingungen.

Unsere Ausbildung vermittelt Ihnen das Wissen, wann welche Interventionen angemessen sind, wie Sie den Klienten professionell zur eigenen Lösungsfindung führen können ohne ihn zu überfordern. Auch lehren wir Sie, eigene Grenzen zu schützen ohne die Beziehung zum Klienten zu belasten.

Jedoch ist auch die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit eine bedeutende Voraussetzung um den Beruf auf fachlich hohem Niveau ausüben zu können.

Es braucht sicher viel Training und Selbsterfahrung, bis man anderen Menschen mit professioneller Wertschätzung gegenübertreten kann und deren Bedürfnisse empathisch wahrnehmen kann.

Wir legen großen Wert auf die praktische Umsetzung der Lehrinhalte sowie auf Selbsterfahrung und Supervision auch schon im Laufe der Ausbildung.

Da uns aufgrund unserer langjährigen Berufserfahrung die Verantwortung, die mit der Berufsausübung einhergeht, bewusst ist, laden wir Sie vor Ausbildungsbeginn zu persönlichen Informationsgespräch ein.

© Diese Inhalte sind Urheberrechtlich geschützt! Nachahmung oder Textauszüge werden strafrechtlich verfolgt!

Top